Kommentierte Links

Rechtschreibung 

Bei Duden findet man auch online die korrekte Schreibung. Darüber hinaus gibt es eine Menge Informationen zur Bedeutung eines Wortes, zu Synonymen, zur Aussprache, zur Etymologie und zu Redewendungen. Und: Die Onlineversion des Rechtschreibdudens enthält Stichwörter, die man in der gedruckten Version vergeblich sucht. Wer wissen möchte, für welche Schreibweisen sich die Nachrichtenagenturen entschieden haben, kann sich die entsprechenden Wortlisten als Word-Datei oder PDF herunterladen.

Grammatik und Wortbildung 

Ein umfassendes Nachschlagewerk für alle Fragen zu Grammatik und Wortbildung ist canoo.net. Im Blog werden auch Fragen zur deutschen Sprache beantwortet. Wer Synonyme oder Beispielsätze zu einem bestimmten Wort sucht, sollte das Wortschatz-Portal der Universität Leipzig anklicken. Hier gibt es eine Fülle von Beispielsätzen aus Zeitungstexten und aus der Literatur, viele allerdings noch in der alten Rechtschreibung. Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh.s liefert ebenfalls zahlreiche Verwendungsbeispiele zu einem Ausdruck (dazu muss man sich allerdings auf der Website anmelden).

Synonyme/Antonyme 

Eine Fundgrube für Synonyme und Antonyme ist das Woxikon-Synonym-Lexikon (auch für Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und drei weitere Sprachen).

Anglizismen 

Wem ein Anglizismus nicht bekannt ist oder wer statt eines englischen Ausdrucks einen deutschen verwenden möchte, der wird im Anglizismenindex des Vereins Deutsche Sprache e. V. fündig.

Wörterbücher

Ein Portal, auf dem man kostenlos Wörterbücher nutzen kann, ist bab.la. Die Wörterbücher werden nach dem Prinzip von Wikipedia erweitert und verbessert. Nutzer können neue Übersetzungen vorschlagen oder auch die Vorschläge anderer kommentieren. Bisher gibt es 40 zweisprachige Wörterbücher, 12 davon Deutsch – Fremdsprache (Chinesisch, Dänisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch).

Rechtschreibregeln 

Auf der Internetseite des Rats für deutsche Rechtschreibung lassen sich die seit dem 1. August 2006 gültigen Rechtschreibregeln und ein Wörterverzeichnis als PDF-Datei herunterladen.